Projektbeschreibung

Entscheiden Sie sich für eine Zusammenarbeit mit unserem Hause, sie hat entscheidende Vorteile für Sie.
Für folgende Aufgabe suchen wir einen freiberuflich tätigen IT-Spezialisten.

Ref.Nr.: 224550

Titel: Managing Consultant (m/w/d) CMS Sanktionen

Einsatzort: Frankfurt

Laufzeit: 15.02.2019 - 30.04.2019

Beschreibung: Im Rahmen einer Vorstudie sind die Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung des Compliance-Management-Systems zu Sanktionen (CMS Sanktionen) für den Kunden zu definieren. Dabei erfolgt eine Definition der Soll-Umgebung sowie eine grundlegende Aktualisierung der gruppenweiten Ausrichtung zur Umsetzung der Vorgaben aus Sanktionen. Vorschläge für die Weiterentwicklung der CMS Sanktionen werden samt Empfehlung in Form einer Vorstandsbeschlussvorlage aufbereitet. Die darzustellenden Handlungsalternativen unterscheiden sich in Aufwand, Umsetzungszeitraum, Anzahl der betroffenen Prozesse/IT-Systeme und dem Grad der Risikomitigierung. Leistungsbeschreibung: Business Case zur Weiterentwicklung CMS Sanktionen - Analyse von Verbesserungspotentialen aus Soll-/Ist-Vergleich der zu prüfenden Sachverhalte (u.a. Kunden und deren Gesellschaftsstrukturen, Güter, Flugzeuge, Schiffe, Wertpapiere) - Definition eines eventuellen Gaps im aktuellen Abdeckungsgrad und Prüfung möglicher Umsetzungsvarianten mittels Lösungsalternativen (z. Bsp. Verwendung des inhouse-IT-Systems TRAMS zur Abdeckung des Screenings von Wertpapieren, Flugzeugen und Schiffen; Einbezug von machine Learning/künstlicher Intelligenz zur Steigerung der Effektivität/Effizienz und Reduktion der Ressourcen; Evaluierung Dritt-Systemanbietern) - Aufbereitung der Lösungsalternativen als Vorstandsbeschluss/Beschluss der Geschäftsführer

Kenntnisse: zukunftsweisende Technologie und Data Analytics (z.B. Maschine Learning), selbstlernende Algorithmen, TRAMS Erfahrung bei der Weiterentwicklung von Compliance durch Optimierung von Methoden, Prozessen und IT-Systemen sowie leistungsfähige digitale Lösungen, Kenntnisse über Embargo- und Sanktionsvorschriften wie Office of Foreign Assets Control (OFAC) des US-Finanzministeriums, UN- / und EU-Embargo- / Sanktionsvorschriften Implementierung von wirksamen Prozessen und effiziente IT-Systeme, die Risiken gegen Embargo- und Sanktionsvorschriften zu verstoßen, reduzieren

Wir arbeiten deutschlandweit und besetzen die zeitkritischen und ressourcenknappen IT-Projekte unserer Kunden. Bei vielen unserer Kunden sind wir als Preferred Supplier gelistet oder haben Rahmenverträge abgeschlossen. Kundennähe, Effizienz und Qualität stehen bei uns an oberster Stelle. Unser Erfolg beruht auf Branchenkompetenz, breitgefächertem Know-How und Professionalität in der Umsetzung komplexer Aufgaben. Haben Sie Interesse? Dann senden Sie uns doch einfach Ihr persönliches Profil. Eventuell können wir auch über weitere aktuelle Projekte unserer Kunden sprechen. Wir würden uns über eine Antwort von Ihnen freuen.

Ihre Zusendung richten Sie bitte an: bewerbung@future-consulting.de